Liv
496 Seiten, Hardcover
Berlin Verlag, 2017
ISBN 978-3-8270-1272-2
Buchdesign: Nell May

€ 22,00 [D] / € 22,70 [A]
Überall im Buchhandel oder online.




Für Liv gibt es kein Zurück, die junge Israeli hat ihr Land verlassen, um sich selbst zu finden. Jede Station ihrer Weltreise wird zur Wegmarke ihres Wandels, im Internet tausendfach gespiegelt. Zugleich erlebt Franz das pulsierende Berlin des Jahres 1928, wo die Nacht zum Tag wird und alles auf dem Spiel steht. Sie beide erliegen dem Sog ihrer Zeit und sind doch auf magische Weise unzertrennlich verbunden. Ein Roman aus den Windungen des digitalen Zeitalters, elektrisierend, voller Grausamkeit und Liebe.


»Haltet euch fest, wir fahren ins Ozonloch!«

  • »Kevin Kuhn hat eine berauschend und unglaublich schöne Geschichte über unsere unstillbare Sucht, Informationen miteinander zu teilen, erzählt.« (masuko13)

  • »Kevin Kuhn hat einen psychologischen Roman über die metaphysisch obdachlose Digitalgeneration geschrieben. Dies alles im treffend leichten Tonfall als Heldenreise ohne Rückfahrtticket gestaltet zu haben, ist ein reizvolles Kunststück.« (FAZ)

  • »In Kevin Kuhns Roman ›Liv‹ werden die Zwanzigerjahre zu einer Art Echokammer der Gegenwart. Kuhn setzt darin sehr virtuos eine Parallelaktion in Gang.« (Die Welt am Sonntag)



Liv als Hörbuch (August 2018): gelesen von Marion Bertling für die Westdeutsche Blindenhörbücherei (Spieldauer 13:25 Std.)